Energieeffiziente pneumatische Förderung mit dem FLUIDCON – Verfahren

Referent: Herr Dipl.-Ing. Jan Paepcke

Claudius Peters Projects GmbH 

Pneumatische Förderanlagen kommen z.B. für den Transport von feinkörnigen Schüttgütern wie Baustoffe, Mineralien oder organische Materialien, über große Entfernungen und komplexe Leitungsführungen zum Einsatz und bestehen in der Regel aus einem Einschleusorgan, einem Druckluft(gas)erzeuger, einer Förderleitung und einem Abscheider. Die Antriebe dieser Komponenten definieren den Energieverbrauch der Gesamtanlage, der möglichst gering sein sollte. Der Energiebedarf ist abhängig vom Fördermassenstrom, von den schüttgutspezifischen, physikalischen Parametern, den daraus resultierenden Reibungs- und Beschleunigungsdruckverlusten, der Förderleitungslänge, dem Förderleitungsverlauf sowie weiterer Einbauten, wie Rohrweichen, Abscheideorgane etc. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit dem patentierten Claudius Peters FLUIDCON- System, welches das Reibungsverhalten zwischen Schüttgut/Schüttgut und dem Schüttgut/der Förderleitung minimiert. Das daraus resultierende niedrige Druckniveau und reduzierte Geschwindigkeitsprofil führt zu geringeren Antriebsleistungen am Einschleusorgan, Druckluft(gas)erzeuger und Abscheider und somit zu reduziertem Energiebedarf. Zusätzlich zu den geringeren Betriebskosten sind in der Regel auch die Investitionskosten, im Vergleich zu konventionellen pneumatischen Förderanlagen, geringer. Des Weiteren sind neben den in der pneumatischen Förderung bekannten horizontalen und vertikalen Förderleitungsverläufen auch ansteigende und abfallende Abschnitte realisierbar, was eine flexible Leistungsführung zulässt.

Zum Referenten: Jan Paepcke ist Diplom-Ingenieur der Verfahrenstechnikvon der Fachhochschule Bergedorf (Hamburg); Deutschland Der Referent ist seit 27 Jahren bei Claudius Peters beschäftigt. Im November 1990 hat er dort mit seiner Diplomarbeit begonnen und ist seit September 1991 bei Claudius Peters angestellt. Er begann als Product Line Manager für den Bereich Silo & Pneumatik. Nach 2 Jahren wechselte er in den Bereich  Vertrieb als Vertriebsingenieur und war an verschiedenen weltweiten Projekten in den Bereichen
Aluminium, Zement und Baustoffen beteiligt. Später wurde er zum Gruppenleiter „Aluminium & Zement“ ernannt. Seit 2005 ist er als Territory Sales Manager in verschiedenen Ländern Mittel- und Osteuropas sowie als verantwortlicher Key Account Manager für Rusal und Holcim (heute LafargeHolcim) und anderen Kunden tätig. Zur Zeit ist er bei Claudius Peters als Head of Territory Sales  verantwortlich für den Vertrieb.