„Extrem stabile und saubere Lösung für abrasive Schüttgüter bei pneumatischen Fördersystemen“

Referent Dipl.-Ing. Fritz W. Wintersteller
SCHOTT AG
Erich-Schott-Strasse 14
95666 Mitterteich

Die Förderung hoch abrasiver Stoffe benötigt besondere Werkstoffe. Aufgrund ihrer speziellen Materialeigenschaften eignen sich Glasbögen aus DURAN® sehr gut für pneumatische Fördersysteme. Sie sind extrem stabil, robust und langlebig. Aus diesem Grund bilden Glasbögen im Bereich pneumatischer Fördersysteme eine sinnvolle Alternative zum hiesigen Materialkonkurrenten Edelstahl. Während es bei Edelstahl durch starke Abnutzung und Abrieb schon nach kürzester Zeit zu Verunreinigungen der zu fördernden Substanzen kommt, erreicht der Werkstoff Glas bis zu zehnmal längere Standzeiten und verursacht auch keine Kontaminationen. DURAN® Spezialglas ist sehr widerstandsfähig und eignet sich aufgrund der hohen Beständigkeit besonders für die Förderung hoch abrasiver Stoffe. Weiterer Vorteil: Durch die Transparenz des Glases ist eine einfache Überwachung des Fördermaterials möglich. Im Vortrag werden Versuchsaufbau und Ergebnisse von Materialverschleißversuchen an der HS Aalen vorgestellt.

 

Über den Referenten:

Dipl.-Ing. Wintersteller hat sein Studium der Verfahrenstechnik an der Technischen Universität in Graz, Österreich mit Auszeichnung absolviert und in 1987 ein Fulbright Stipendium an der Rice University und an der Jesse Jones School of Business Administration erworben. Die erste Hälfte seiner beruflichen Karriere wirkte er als Ingeneur bei Procter & Gamble und danach gründete er zusammen mit drei Partnern eine M&A Consulting Firma. Heute verantwortet Herr Wintersteller bei SCHOTT weltweit die Geschäftsfeldentwicklung für den Geschäftsbereich Technisches Rohr. In 2015 hat er die Produktion und Vermarktung von Glasbögen für pneumatische Förderanlagen gestartet.